Aktuelles

DRSP Group ist Medienpartner der dritten Digital Mind Change Konferenz

Hinterfragen, Neudenken, Anpacken – lautet das Motto der dritten Digital Mind Change, einer Konferenz der Zukunft Personal. Mehr als 650 Besucher treffen sich am 24. Oktober 2019 in der BMW Welt München, um die neuesten Entwicklungen der Arbeitswelt zu diskutieren und Veränderungen anzustoßen. Branchenübergreifend und auf die jeweilige Unternehmensgröße zugeschnitten regt die Konferenz zum Querdenken an und bietet Strategien und praktische Lösungen für den erfolgreichen Mind Change in Unternehmen. Über 30 Speaker referieren zu Themen wie „Digitalisierung & Start-ups: Gut gebrüllt, Löwe!“ oder „Welche Chancen bietet KI für HR in Unternehmen?“ – insgesamt erwarten die Gäste über 30 Stunden Gespräche, Sessions und Workshops.

Dr. Schmidt & Partner ist mit dem Personalfachmagazin HRinform Medienpartner der Veranstaltung. Daher können wir Ihnen gern – solange der Vorrat reicht – Voucher für einen 20-prozentigen Rabatt auf den Eintrittspreis zustellen. Nutzen Sie für Ihre Anfrage einfach unser Kontaktformular. Übrigens: Die nächste Ausgabe der HRinform erscheint bereits Ende November.

Neues Recruiting-Konzept für Kreisverwaltung

Gemeinsam mit den Verantwortlichen des Kreises Stormarn haben wir einen komplett neuen Arbeitgeberauftritt kreiert: Vom Corporate Design über ein Mitarbeitershooting bis hin zur Social-Media-Betreuung – ein spannendes Großprojekt mit tollen Ergebnissen.

Die Ausgangslage: Ingenieure, Mediziner und natürlich Verwaltungsangestellte – Rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 20 verschiedenen Berufsgruppen sind beim Kreis Stormarn beschäftigt. Doch knapp ein Drittel der Belegschaft geht in den kommenden Jahren in den Ruhestand. Hinzu kommen ungeplante Weggänge durch Krankheit oder Jobwechsel. Ein weiteres Problem: Die Landflucht junger Menschen, die lieber in den nahegelegenen Großstädten Hamburg und Lübeck wohnen und arbeiten möchten. Das stellt den Kreis Stormarn vor die Herausforderung, nicht nur qualifiziertes Personal zu finden, sondern auch möglichst viele freie bzw. frei werdende Stellen in allen Fachbereichen neu zu besetzen. Um den personellen Notstand zu vermeiden, gilt es daher schon jetzt, effektive Maßnahmen zu ergreifen – an diesem Punkt kamen wir ins Spiel.

Um Fach- und Nachwuchskräfte auf den Kreis Stormarn als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam zu machen und von einer Tätigkeit in der Verwaltung zu begeistern, haben wir gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine crossmediale Strategie für den neuen Arbeitgeberauftritt entworfen. Vom kreativen Claim „Vielfalt. Miteinander. Leben“ über das Logo und die Typografie bis hin zu den Bildwelten haben wir als Agentur die Entwicklung des neuen Konzepts begleitet. Wichtigste Merkmale: der hohe Wiedererkennungswert und die Verbindung zwischen Tradition und Moderne. So bleibt der Schwan auf rotem Grund als zweitältestes Wappen Deutschlands auch im neuen Design erhalten – Farbgebung, Bildsprache und Typografie glänzen in frischer Optik.

In den letzten Monaten haben wir den Kreis Stormarn unter anderem mit einer neuen Azubi-Broschüre zur Nachwuchswerbung als Print- und Digitalversion, einem Azubi-Flyer, einer neuen Karrierewebsite, Pressemitteilungen sowie frischen Social-Media-Profilen versorgt – natürlich alles im neuen Look and Feel. „Die Zusammenarbeit lief super und das Ergebnis überzeugt uns voll und ganz“, sagt Larissa Bebensee, Leiterin Personal beim Kreis Stormarn. „Extrem wichtig bei diesem Großprojekt war eine systematische Herangehensweise. Jetzt wollen wir das Konzept – von der Broschüre bis zum Türschild – sukzessive umsetzen und im neuen Design auftreten.“

Bildunterschrift: Christine Bergt (v. r.), stellvertretende Leitung Personalmarketing, überreicht pünktlich zum Start der 16 neuen Azubis die frisch gedruckte Ausbildungsbroschüre an Larissa Bebensee, Leiterin Personal, und Landrat Henning Görtz. 

DRSP Group ist Medienpartner der Zukunft Personal Europe 2019

Digitalisierung, Modernisierung und Umstrukturierung: Die Arbeitswelt unterliegt ständigem Wandel und der Mensch ist mittendrin. Die Zukunft Personal Europe nennt es „beta-Status“ und fokussiert in diesem Jahr Fragen und Gedanken rund um diese Veränderungen: „Verlieren wir ein Drittel der Jobs an Roboter? Inwieweit bestimmen KIs über die Entscheidungen von Führungskräften? Wie erreichen wir die optimale Work-Life-Balance“? Das Event rund um die Bereiche Personal und Arbeit begrüßt dieses Jahr vom 17. bis 19. September 2019 über 750 Aussteller und 450 Speaker, die unter dem Motto „Leading in permanent beta“ zu aktuellen Themen referieren, präsentieren und diskutieren. 

Wie in den Vorjahren ist Dr. Schmidt & Partner auch dieses Jahr Medienpartner der Messe und begleitet das Fachpublikum mit dem Magazin HRinform zu spannenden Themen rund um Personalmarketing und Recruiting. Übrigens: Die nächste Ausgabe erscheint bereits Ende November.

Google for Jobs offiziell in Deutschland gestartet

Wer bei Google nach Jobs sucht, erhält seit Ende Mai als Ergebnis Stellenangebote in einer hervorgehobenen Box. Was Sie nach dem Launch von Google for Jobs in Sachen Personalsuche wissen sollten, haben wir in Kürze zusammengefasst.

Was genau ist Google for Jobs?

Wer beispielsweise nach „Jobs in Hamburg“ sucht, findet nun passende, offene Stellen direkt über allen anderen Suchergebnissen. Bei Google for Jobs handelt es sich jedoch nicht um ein neues „Produkt“ des Suchmaschinen-Riesen und somit auch nicht um eine eigenständige Online-Jobbörse, sondern vielmehr um eine Erweiterung der Suchfunktion. Es handelt sich also nicht um eine neue Jobbörse, sondern um eine weitere Möglichkeit, offene Stellenanzeigen im Internet aufzufinden.

Wie funktioniert Google for Jobs?

Google ist und bleibt eine Suchmaschine und durchforstet das Internet nach relevanten Treffern, die durch Keywords generiert werden. Hierbei greift Google for Jobs sowohl auf die Karriereportale von Unternehmen sowie auf Online-Jobbörsen zu. Diese Treffer erscheinen prominent auf Seite eins bei Google, unter der Aufforderung, direkt in den Stellenbörsen zu suchen. Mit einem Klick auf vorgeschlagene Job-Postings bekommt der User weitere Informationen und Erfahrungsberichte zum Unternehmen sowie Details zur Ausschreibung.

Wie genau findet Google Jobs eine Stellenanzeige?

Google erkennt die Stellenanzeigen dadurch, dass diese in strukturierten Daten – also mit zusätzlichen Hintergrundinformationen im Quellcode – angelegt sind. Hierzu zählen zum Beispiel eine klare Definition, dass es sich um eine Stellenanzeige handelt, und weitere Metadaten, wie Arbeitsort, Anstellungsart etc. Dies ist natürlich bei Partnerwebsites wie XING oder Monster.de der Fall, doch auch andere gängige Plattformen nutzen strukturierte Daten, sodass dort geschaltete Stellenanzeigen ebenfalls gefunden und in den Suchergebnissen aufgeführt werden.

Die gute Nachricht: Gern optimieren wir weiterhin Ihre Stellenanzeigen, sorgen für eine bestmögliche Auffindbarkeit im Web, beraten Sie bei der Ausspielung Ihrer Vakanzen – und behalten die Entwicklung von Google for Jobs für Sie im Auge.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Besuchen Sie uns an der automation & electronics 2019 in Zürich

Die automation & electronics ist die Schweizer Fachmesse für Industrie und Wissenschaft. Zahlreiche Aussteller präsentieren auf der Veranstaltung in Zürich vom 5. bis 6. Juni ihre Produkte und Dienstleistungen. Das Event ist in die zwei Teilbereiche automation & electronics aufgeteilt: Die automation ist das nationale Branchenevent für die Bereiche Antriebstechnik, Engineering, Sensorik, Industrial Handling und Steuerung. Die electronics präsentiert Hersteller und Dienstleister in den Bereichen Bauelemente, Displays, Embedded Systems, Micro Systems, Elektronikfertigung, Konstruktions- und Design Software, Leiterplatten, Mess- und Prüftechnik, Stromversorgung.

Mit unserer MINT-Karrieremesse advanceING, die am 22. Oktober in Zürich stattfindet und auch Unternehmen aus den Bereichen Automation & Elektronik die ideale Plattform bietet, um Mitarbeiter zu rekrutieren und die eigene Arbeitgebermarke zu stärken, sind wir Kooperationspartner der Messe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand I15 in Halle 6 (Messe Zürich).

Ebenfalls spannend: Unser geschäftsführender Gesellschafter Sebastian Hergott hält am 6. Juni um 9.30 Uhr einen Vortrag zum Thema „How Companies Recruit High Potentials”, in dem er unter anderem darüber spricht, worauf Personaler achten, wie sich Bewerber für Unternehmen interessant machen und wie sich der Bewerbungsprozess auf Top-Level-Ebene gestaltet.

Als Kooperationspartner können wir Ihnen kostenfreie Eintrittskarten zur Verfügung stellen. Registrieren Sie sich hier und Sie erhalten Ihr Ticket anschliessend unkompliziert per E-Mail.