HR-Wissen

Personen machen Filmaufnahmen für einen Arbeitgeberfilm.
Arbeitgeberfilme

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – dies gilt auch für bewegtes Bild, also Filme. Hier schlummert enormes Potenzial für Arbeitgeber. Denn Bewegtbild bietet ihnen die Möglichkeit, sich authentisch und emotional zu präsentieren und potenziellen Bewerbern damit einen lebendigen Eindruck vom Unternehmen zu verschaffen. Wir erläutern, worauf es beim Arbeitgeberfilm oder Recruiting-Video ankommt.

Zwei weibliche und zwei männliche Jugendliche.
Ausbildungsmarketing

Immer mehr Unternehmen haben Probleme, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Dies liegt nicht nur daran, dass eine steigende Anzahl Jugendlicher ein Studium aufnimmt, sondern auch am demografischen Wandel. Unternehmen, die nicht aktiv werden, laufen Gefahr, in Zukunft mit Engpässen konfrontiert zu werden. Ausbildungsmarketing hilft dabei, Nachwuchs anzuwerben. Wir geben Tipps dazu.

Ein Goldfisch springt von einem Glas in ein anderes.
Candidate Journey

Die Candidate Journey beschreibt, was ein Kandidat von der Jobsuche bis zur Einstellung im Unternehmen erlebt. Hierbei kommt es zu mehreren Berührungspunkten zwischen Arbeitgeber und Arbeitsuchendem, die der Bewerber in seine Entscheidung für oder gegen ein Unternehmen einbeziehen kann. Mehr dazu sowie zu den konkreten fünf Phasen der Candidate Journey erfahren Sie in unserem Artikel.

Zwei Hände fügen zwei Puzzleteile zusammen.
Cultural Fit

Der Cultural Fit entstammt der Personalpsychologie und beschreibt die kulturelle Passung von Mitarbeitern und Unternehmen. Der Begriff hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen, denn immer mehr Bewerbern ist es heute enorm wichtig, dass auch die eigenen Wertevorstellungen zum Arbeitgeber passen. In diesem Artikel gehen wir näher auf den Cultural Fit ein und erläutern, worauf Unternehmen achten sollten.

Eine Person füllt eine Checkliste aus.
Eignungsdiagnostik

Eignungsdiagnostische Verfahren helfen Unternehmen dabei, sich nicht vom Bauchgefühl leiten zu lassen, sondern eine valide Grundlage bei der Leistungsbeurteilung, Personal- und Laufbahnentwicklung und Nachfolgeplanung zu schaffen. Wir erläutern, welche verschiedenen eignungsdiagnostischen Verfahren es gibt, welchem Zweck diese dienen und wie wir Sie in diesem Bereich unterstützen können.

Das Bild zeigt das Wort "Brand", also Marke.
Employer Branding

Employer Branding beschreibt den Aufbau und die Pflege einer attraktiven, glaubwürdigen und konsistenten Arbeitgebermarke. Im Kampf um die besten Talente ist es für Unternehmen heute unerlässlich, eine Arbeitgeberpositionierung zu definieren und sich im Einklang mit dieser zu präsentieren – nach außen wie innen. In diesem Artikel erfahren Sie beispielsweise, welche Employer-Branding-Maßnahmen sinnvoll sind.

Das Bild zeigt ein Eingabefeld zur Jobsuche.
Google for Jobs

Wer bei Google nach Jobs sucht, findet seit dem Launch von „Google for Jobs“ im vergangenen Jahr eine hervorgehobene Box mit passenden Stellenausschreibungen im obersten Teil der Suche. Die Erweiterung von Google ist jedoch keinesfalls eine klassische Stellenbörse, in der gegen einen Kostenaufwand eine Anzeige geschaltet werden kann, sondern basiert auf dem Google-Algorithmus. Wir erklären unter anderem, wie sich die Erweiterung auf die Schaltung von Stellenanzeigen auswirkt.

Fünf Hände zeigen die Daumen hoch.
kununu

Europas größte und reichweitenstärkste Arbeitgeberbewertungsplattform hat heute einen enormen Einfluss auf die Employer Brand und das gesamte Image von Unternehmen als Arbeitgeber. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Plattform in puncto Suchmaschinenoptimierung sehr professionell agiert und dadurch bei allen jobbezogenen Anfragen hohe Rankings und damit auch Klickraten verzeichnet. Grund genug, einen genaueren Blick auf kununu zu werfen.

Das Bild zeigt ein Smartphone.
Mobile Recruiting

Ob vom Smartphone oder Tablet, ob von Zuhause oder unterwegs: Ein Großteil der Jobsuchen finden heute via mobilen Endgeräten statt. Es gibt mehrere Wege, wie ein Unternehmen potenzielle Bewerber mobil erreichen kann – doch dafür müssen auch gewisse technische Voraussetzungen erfüllt sein. In diesem Artikel gehen wir unter anderem darauf ein, welche Mobile-Recruiting-Kanäle es gibt und wie Sie diese erfolgreich nutzen können, um Bewerber zu generieren.

Das Bild zeigt mehrere Glühbirnen.
Personalmarketing

Während Employer Branding darauf abzielt, die Arbeitgebermarke zu optimieren, dient Personalmarketing dazu, potenzielle Arbeitnehmer gezielt anzusprechen und zum Bewerben zu motivieren. Hier erfahren Sie mehr über (internes und externes) Personalmarketing sowie die passenden Kanäle, um Ihr Unternehmen ins rechte Licht zu rücken.

Das Bild zeigt einen Programmatic Advertising Prozess.
Programmatic Job Advertising

Programmatic Advertising ist die automatisierte Aussteuerung von Werbung in Echtzeit. Beim Programmatic Job Advertising werden hierbei Stellenanzeigen beworben. Doch wie funktioniert das datenbasierte Schalten der Jobinserate und worauf kommt es dabei an? In diesem Artikel bieten wir einen ersten Überblick dazu.

Das Bild zeigt das Wort "SEO" und eine Lupe.
SEO und SEA

SEO und SEA, also Search Engine Optimization und Search Engine Advertising, gehören heute zum unverzichtbaren Repertoire im Online-Marketing. Beide verfolgen das Ziel, möglichst viele Webseiten-Besuche zu generieren. In diesem Artikel gehen wir darauf ein, was SEO und SEA mit Recruiting zu tun haben und was es für Personalverantwortliche zu beachten gibt.

Das Bild zeigt Touchpoints einer Person in Sozialen Medien.
Social Media Recruiting

Social Media Recruiting ist eine Methode, mit der Arbeitgeber in Sozialen Netzwerken potenzielle neue Mitarbeiter auf sich aufmerksam machen und gewinnen können. Bewerber auf diesem Wege anzusprechen, birgt viele Chancen, aber auch einige Risiken. Hier erfahren Sie, was es zu beachten gibt, wenn Sie in Sozialen Medien wie Instagram und Facebook für sich als Arbeitgeber werben möchte.

Das Bild zeigt eine schematische Darstellung einer Dartsscheibe.
Stellenanzeigen-management

Mit professionellem Stellenanzeigenmanagement sorgen Sie dafür, dass Ihre Jobinserate in attraktiv gestalteter Form auf den Kanälen erscheinen, die für die jeweilige Zielgruppe am vielversprechendsten sind. Wir erklären, worauf es ankommt und wie wir Sie dabei unterstützen können, von Ihren Schaltungen maximal zu profitieren.

Das Bild zeigt das Logo des Karrierenetzwerks XING.
XING

Das Karrierenetzwerk XING dient nicht nur dazu, berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum zu knüpfen bzw. zu pflegen. Denn XING bietet Unternehmen, die auf der Suche nach Mitarbeitern sind, ein ganzes Portfolio an Werbemöglichkeiten, um Employer Branding und Personalmarketing voranzutreiben. In diesem Artikel fassen wir die wichtigsten Funktionen von XING zusammen.